Implantologie

Wir lassen Ihre Zähne lückenlos glänzen

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die den fehlenden Zahn bzw. die Zahnwurzel im Mund ersetzt. Implantate können mit Kronen und Brücken versorgt werden oder einer Vollprothese sicheren Halt bieten. Bereits seit vielen Jahrzehnten zählt das Einsetzen von Implantaten als komfortable, wissenschaftlich etablierte Behandlungsmethode, die ästhetisch und funktionell auch langfristig höchsten Ansprüchen gerecht wird.

In der Praxis Dr. Angelika Vogel legen wir besonderen Wert auf die Qualität Ihres Zahnersatzes. Deshalb verwenden wir ausschließlich Implantatsysteme von deutschen Herstellern. Diese bestehen aus Titan (welches heute auch gerne in der Unfallchirurgie verwendet wird) und besitzen eine biokompatible, angeraute Oberfläche, weshalb sie sich besonders fest im Knochen verankern lassen.

Was die Möglichkeiten der Implantologie betreffen, so lassen sich sowohl einzelne Zähne als auch komplette Zahnreihen durch Implantate ersetzen.

Einzelzahnimplantate

Geht ein einzelner Zahn, z. B. durch einen Unfall oder Karies verloren, so kann die Lücke mit Hilfe von einem Implantat kosmetisch perfekt geschlossen werden, ohne gesunde Nachbarzähne (wie es beispielsweise für eine Brücke notwendig wäre) abschleifen zu müssen.

Implantate im Allgemeinen

Implantate eignen sich besonders für größere Zahnlücken oder einen zahnlosen Kiefer. Sie werden über einen festsitzenden oder abnehmbaren Zahnersatz verbunden, der in Funktion und Ästhetik mit natürlichen Zähnen vergleichbar ist. Darüber hinaus verhindern Implantate den fortschreitenden Abbau des Kieferknochens (Atrophie) sowie des Zahnfleisches.

Die chirurgische Versorgung

Nach ausführlicher Diagnostik und Planung wird bei uns in einem minimalinvasiven, ambulanten Eingriff das Implantat vorsichtig im Kieferknochen fixiert. Für eine schmerzfreie Behandlung erhalten Sie selbstverständlich zuvor eine lokale Betäubung. Es handelt sich hierbei um einen unkomplizierten Eingriff, so dass sie direkt im Anschluss der Implantation die Praxis wieder verlassen können. Nach einer Einheilungszeit von 3–6 Monaten wird das Implantat abschließend mit dem geplanten Zahnersatz (Krone, Brücke, etc.) versorgt. Von da an müssen Sie keine Einschränkungen mehr in Kauf nehmen – Ihre neuen, fest verankerten Zähne können mit den alten problemlos mithalten!

^
Menü